Infos & Berichte der Umweltberatung

ÖKOPROFIT Hochtaunus

Newsbild: ÖKOPROFIT Hochtaunus

ÖKOPROFIT Hochtaunus


ÖKOPROFIT® (ÖKOlogisches PROjekt Für Integrierte Umwelt-Technik) ist ein Kooperationsprojekt mit Betrieben zum Aufbau eines betrieblichen kostensparenden Umweltmanagementsystems. Seit 2006 unterstützt die Stadt Friedrichsdorf das Projekt ÖKOPROFIT Hochtaunus mittlerweile gemeinsam mit Bad Homburg, Oberursel, Kronberg, Usingen und Karben. Im Juli 2014 startete die nunmehr 6. Runde mit Betrieben, die neu in das Projekt einsteigen. Parallel dazu gibt es noch den ÖKOPROFIT-Klub mit Betrieben, die bereits durch ÖKOPROFIT zertifiziert sind.

In der 6. Einsteigerrunde beteiligt sich die Stadt Friedrichsdorf nicht nur als Kooperationspartner, sondern mit dem Rathaus sozusagen auch mit einem eigenen Betrieb. Gemeinsam mit 5 weiteren Betrieben aus dem Hochtaunuskreis und Karben werden innerhalb eines Jahres Umweltmaßnahmen zur Entlastung der Umwelt und Verbesserung des Klimaschutzes entwickelt. Unterstützt werden die Teilnehmer durch die Beratungsgesellschaft Arqum, die in 7 Workshops und 3 vor-Ort-Terminen die Betriebe unterstützen und beraten.

ÖKOPROFIT soll dazu beitragen, die Klimaschutzbemühungen der Stadt Friedrichsdorf weiter auszubauen, möglichst Energie und Kosten zu sparen sowie den Arbeitsalltag umweltfreundlicher zu gestalten. Neben einer Bestandsaufnahme soll geprüft werden, inwieweit der Energieverbrauch reduziert werden kann. Handlungsfelder sind hierbei der Stromverbrauch der Bürogeräte und die Beleuchtung sowie die Gebäudeheizung. Bei der Beschaffung soll untersucht werden, inwieweit das Beschaffungswesen umweltfreundlicher ausgerichtet werden kann.

Für ÖKOPROFIT hat die Stadt Friedrichsdorf eigene Umweltleitlinien formuliert: Download

nach oben

Zurück